Niemals allein!

Ich, heute Morgen, mit Krücken im Bus.

Kurz vor meiner Haltestelle zupft mich eine (geschätzt) 80 Jährige Frau mit Stock am Ellbogenzipfel meiner Jacke und fragt: “Müssen Sie die nächste auch raus?” – “ja, warum?” – “Ich drücke Ihnen dann die Tür auf wenn ich draussen bin!”

Rührend!

Es herbstelt

Wenn die Pflanzen mitten im Sommer ganz plötzlich und ohne Vorwarnung auf Stur stellen und “einen auf Herbst” machen, liegt dies in den meisten Fällen am absenten grünen Daumen.

Jemand ne Idee, wie ich diesen kleinen Kerl wiederbeleben könnte? Nein? Niemand?

(Opti)MIST(en) – Montag!

Übermorgen noch zwei Tage und dann ist auch schon wieder Wochenende!

Adrenalin!

Aufgenommen von meinem iPhone unter strikter Einhaltung des Gravitationsgesetzes auf seinem Weg Richtung Boden.

Firestarter

Dieses Rädchen am Feuerzeug – ich hasste es!  Blasen hier, Verbrennungen da und noch jede Menge Feuerwerk das gezündet werden wollte. Je später der Abend, umso mehr Finger “verlor” man an dieses verdammte Rädchen und irgendwann waren sie dann alle verbraucht. Sogar die kleinen. Tatsache! Unsere zarten Kinderpfötchen waren einfach nicht dafür gemacht

Heutzutage ist das glücklicherweise alles ein wenig anders. Auch wenn ich jetzt nicht die Hände eines Stahlarbeiters habe sind diese unterdessen feuerzeugtauglich, Raketen sind auch ohne Modifikation (was passiert wohl, wenn ich zehn von diesen zusammen klebe?) cool genug und den letzten selbstgebastelten Kracher habe ich wohl noch in der Schule gezündet.

Man wird älter und vernünftiger – erstes schneller als einem lieb ist und zweites nur ein bisserl. UND ENDLICH KANN MAN SICH AUCH DIE GEILE SCHEISSE VON DER MAN ALS KIND IMMER GETRÄUMT HAT LEISTEN.
Geldverbrenn Rate irgendwo zwischen CHF 1.30 und 2.50 pro Sekunde
Harharharhar

MX Maus: Kritisch!

Meine kabelloses Mäuschen braucht ab und zu mal frischen Saft.

Prinzipiell habe ich da ja auch gar nichts dagegen einzuwenden, aber die Art und Weise wie sie mir dies mitteilt, passt auf keine Kuhhaut. Auch nicht auf diese riesige, welche ich in jungen Jahren auf dem Bauernhof mal – als die Kuh noch dran war natürlich – aber ich schweife ab!

Dabei wäre es für unser Verhältnis so sehr viel zutunlicher, wenn sie mich eine Stunde im Voraus mal diskret anstupsen würde – so unter der Parole: „Hey Chef, same procedure as every week… ich brauch mal wieder frischen Strom *zwinker*. ABER NEIN, viel lieber wird wie wild geblinkt, gepopupt, gewarnt und freundlich darauf hingewiesen, dass in genau dreissig Sekunden der grosse Blackout stattfinden würde und dann überhaupt gar nichts mehr gehe – was dann auch tatsächlich passiert!

Arschmaus!


Abb.1 Das Mäuschen wird gefüttert

Quiet amazeing

Immer öfters geben viele meiner weltoffenen Facebook-Bekannten ihren Zwängen nach und verfassen ihre Postings auf Englisch. Zum Teil mehr, zum Teil weniger erfolgreich.

And I think their is no lite at the end of the tunel!

This object does not exist

Im ersten Eintrag eines neuen Blogs stehen üblicherweise kreative Dinge wie:

1. “Dies ist ein Test” und im Kommentar dann “Test bestanden”
oder
2. “Dies ist mein erster Blog-Eintrag”

Wow!

Da mich zweitens nicht aus den Socken haut und ich erstens davon ausgehe, dass die Blog-Eintrag-Erstell-Funktion bereits von den WordPress-Jungs getestet wurde, habe ich mich dafür entschieden, den ersten Eintrag ganz einfach wegzulassen.

Gut! Oder?